Dienstag als Montag

Und da war das Wochenende auch schon wieder vorbei. Es war wie immer leider viel zu kurz. Aber ich habe viel gemacht, leider auch relativ viel Alkohol getrunken, aaaaber alles in allem war's im Rahmen - denke ich. Freitag war ich auf meinem ersten "Nachtflohmarkt". Das war in einem Veranstaltungsraum von einer ehemaligen Weberei, in der sonst Parties und Konzerte stattfinden. Irgendwie war mir das da aber zu eng. Und alles zu klein. War ganz nett, ja, aber halt nicht berauschend. Ich habe ein Teil gefunden was auch nett, aber nicht berauschend ist. Für 5 Euro aber auf jeden Fall gut.

Dann waren wir abends in unserer Stammkneipe im Ort und ich hab knapp 1 Liter Bier und zusätzlich zu Abendessen (welches ich noch zu Hause hatte) etwas vom Vorspeisenteller meiner Mitbewohnerin mitgegessen. Samstag haben wir bis 15 Uhr auf dem Sofa rumgelungert, irgendwie hatte ich einen leichtern Kater. Dann irgendwann hatte ich Hummeln im Hintern und wollte was machen. Ich hasse es wenn man dann so anfängt sich selber auf den Sack zu gehen. Waren dann in der Stadt und bei ikea und wir haben uns in ein Flammkuchenhaus gesetzt und einen Flammkuchen gegessen. Der war lecker! Und danach gab es dann noch eine Creme Brulee. Oh Gott war das geil. Wir hatten einen schönen Fensterplatz, an dem man supergut Menschen beobachten konnte. Wie gerne ich das mache!

Naja, abends habe ich mich dann mit nem Kumpel getroffen. Wir haben dann erst ganz lange gequatscht, Erdnüsse und ein Oreo-Eis gegessen und 2 Bier getrunken. Dann irgendwann sind wir noch in die Stadt gefahren und wollten dort in unsere Stammkneipe, da allerdings war es so voll, dass es unentspannt war und da ich kein Lust mehr auf ne Party hatte, haben wir entschlossen dass wir abhauen.

Am Sonntag bin ich dann relativ zeitig in den Wald mit meinen Brüdern und wir sind etwas Mountainbike gefahren. Das erste Mal seit Monaten, dass mir das richtig Spaß gemacht hat. Schade nur, dass meine Bremse dann irgendwann hinüber war und ich nicht mehr fahren konnte. Danach bin ich noch mit meinen Brüdern an den Bau gefahren und habe geholfen die Giebel am Haus zu streichen.

Alles in allem also ein relativ ruhiges, aber dennoch unternehmungsfreudiges Wochenende. Leider nur am Sonntag sportlich gewesen. Heute geht's dann wieder rund mit dem Sport. Aber es ist echt wichtig, dass ich trotz allem die Dinge mache, die mir wichtig sind und Spaß machen, wenn ich mich jeden Tag zu Sport zwingen würde, weiß ich genau, dass ich das nicht lange machen würde.

28.2.17 06:53
 
Letzte Einträge: mehr wahnsinn, schwermut 1.0, jetzt ist august., fly away., Durcheinander in einer Nacht., Von Müttern und Tanten.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de